Die Formel E und DHL haben ihre Partnerschaft erneuert und damit die neue Ära des Gen3-Autos eingeläutet

Die Formel E und DHL, der offizielle Gründer und Logistikpartner der ABB FIA Formel-E-Weltmeisterschaft, haben die Verlängerung ihrer mehrjährigen Partnerschaft bekannt gegeben, und damit die Ära der dritten Generation des Gen3-Bolides eingeläutet.

Seit September 2013 ist DHL offizieller Gründer und Logistikpartner der ersten vollelektrischen Motorsport-Weltmeisterschaft. Mit 40 Jahren internationaler Motorsporterfahrung war DHL maßgeblich daran beteiligt, das Konzept des vollelektrischen Rennsports ein Jahr später mit dem Eröffnungsrennen in Peking Wirklichkeit werden zu lassen. Seitdem unterstützt DHL die Formel E.

Die 9. Saison und die Gen3-Ära begannen mit dem Hankook Mexico City E-Prix 2023. Das Rennen präsentierte den Gen3 – den schnellsten, leichtesten, leistungsstärksten und effizientesten elektrischen Rennwagen, der je gebaut wurde. Während der 9. Saison werden 16 Rennen in 11 Städte ausgetragen, darunter Hyderabad, Kapstadt, Sao Paulo und Portland, Oregon.

DHL bietet hochmoderne nachhaltige Logistik mit kundenspezifischem multimodalem Transport, einschließlich Straßen- und Seetransport, der die Effizienz maximiert und CO2-Emissionen reduziert. DHL wird in der kommende Saison voraussichtlich 89.100 Kilometer zurücklegen und dabei ausschließlich Biokraftstoffen für den gesamten Straßen- und Seetransport verwenden. Zur von DHL transportierten Fracht, die annähernd 415 t betragen wird, gehören Rennwagen, Batterien, Ladegeräte, Sendeausrüstung usw.

„DHL hat dazu beigetragen, die Formel E zum Leben zu erwecken, und ist seitdem ein geschätzter Partner“, sagte Matt Scammell, Commercial Director bei der Formel E. „Wir freuen uns, dass unsere Partnerschaft fortgesetzt wird, während wir gemeinsam in die Gen3-Ära eintreten, in der wir mit hochmodernen Innovationen Rennen fahren, die Grenzen der Entwicklung in der EV-Technologie verschieben und die Zukunft des Motorsports definieren.“ Durch hochmoderne Effizienz- und Nachhaltigkeitslösungen, spielt DHL eine Schlüsselrolle bei der Durchführung aller Rennveranstaltungen auf der ganzen Welt.“

DHL und die Formel E werden weiterhin gemeinsame Werte durch die „Together Green“-Plattform widerspiegeln, da sich das Gelb von DHL und das Blau der Formel E in einer Vision für eine grünere Zukunft vereinen. Zu den Aktivitäten gehören unter anderem die nachhaltige Entwicklungszusammenarbeit auf neuen und alten Rennstrecken, während gleichzeitig die Faszination der Formel E präsentiert wird.

„Die Formel E ist nicht nur ein Sport, sondern auch eine Zukunftsvision, an der wir alle teilhaben können. Wir teilen die gleiche Vision für eine grünere Zukunft und sind stolz darauf, seit Beginn Gründungs- und Logistikpartner der Formel E zu sein“, sagt Arjan Sisingh, Head of Global Brand Marketing bei der Deutschen Post DHL Gruppe. „Bisher war unsere langjährige Partnerschaft sehr spannend. Gemeinsam haben wir daran gearbeitet, Nachhaltigkeit auf der ganzen Welt voranzutreiben. Wir freuen uns darauf, die grüne Reise gemeinsam fortzusetzen.“

Als Pionier in grüner Logistik verpflichtete sich DHL 2008 als erstes Logistikunternehmen zu einem messbaren CO2-Effizienzziel. Dazu gehörte die Verbesserung der CO2-Effizienz bis 2021 um 30 % (gegenüber 2007). Dieses Ziel wurde 2016 erreicht, vier Jahre früher als geplant, während DHL im März 2017 die Verpflichtung bekannt gab, bis 2050 null Emissionen zu erreichen. Im Jahr 2021 verpflichtete sich die DPDHL Gruppe dazu, bis 2030 7 Milliarden Euro in Aktivitäten für eine saubere Umwelt und klimaneutrale Logistik zu investieren. Die Mittel werden verwendet, um bis 2030 60 % der Lieferfahrzeuge zu elektrifizieren und mehr als 80.000 E-Fahrzeuge auf die Straße zu bringen.

Quelle: DHL

0 Shares:
You May Also Like
Read More

INFINITI Energy ITSS

INFINITI Energy ITSS wurde 2020 als jüngstes Mitglied der Infinity International Group gegründet. Leitgedanke des Unternehmens ist, dass…