Heidelberg-Fakultät Skopje

Während des offiziellen Besuchs der deutschen Delegation wurde die HEIDELBERG-FAKULTÄT IN SKOPJE von der Leitung der Dualen Hochschule Frankfurt – Provadis als neuer Partner für die Durchführung von Germanistikstudien akkreditiert und anerkannt. Damit beginnt die Heidelberger Hochschule in Skopje gemeinsam mit der Universität Frankfurt ein neues Kapitel in ihrem jahrzehntelangen Bestehen mit einem kompletten Rebranding und einer Neustrukturierung. Aus diesem Anlaß organisiert die HEIDELBERG-FAKULTÄT IN SKOPJE eine Veranstaltung, zu der wir die Mitglieder der Deutsch-Mazedonischen Wirtschaftsvereinigung herzlich einladen. Für Mitglieder der Deutsch-Mazedonischen Wirtschaftsvereinigung (DMWV) ist die Teilnahme an der Veranstaltung kostenlos. In der Folgezeit ist eine intensivere Kommunikation mit allen Akteuren aus Wirtschaft und Staat in Richtung einer Zusammenarbeit zur Vernetzung deutscher und mazedonischer Unternehmen durch das neue Lern- und Arbeitskonzept mit entsprechenden ausgewählten Maßnahmen und Programmen vorgesehen.

Die erste öffentliche Debatte ist als Podiumsdiskussion im Heidelberger Institut in Skopje mit Anwesenheit der deutschen Delegation aus Frankfurt geplant und widmet sich dem folgenden Thema: „DEUTSCHE DUALE HOCHSCHULBILDUNG UND DIE VERBINDUNG MIT DER WIRTSCHAFT“

Wir werden folgende Schwerpunkte besprechen:

  • Notwendigkeit einer Transformation in Bildungsprozessen;
  • Personalmangel, Jugendarbeitslosigkeit und Arbeitsmigration junger Menschen in EU-Ländern;
  • Adaption des deutschen dualen Hochschulmodells in unserem Land.

Die Veranstaltung findet am 28. Mai 2024 ab 11:00 Uhr in den Räumlichkeiten der Heidelberger Fakultät in Skopje statt (https://maps.app.goo.gl/UdBAAvVgVwmr5sDx9).

Unser Ziel als deutsche Fakultät in Skopje ist es, die sogenannte „Heidelberger Brücke“ zu sein, um duale Hochschulstudiengänge aus Deutschland einzubinden und damit jungen Menschen hier in der Heimat eine Perspektive und Zukunft zu bieten und aktuellen und zukünftigen Investoren zu zeigen, dass das Land über wertvolle, qualifizierte und qualitativ hochwertige Mitarbeiter verfügt.

Bestätigen Sie Ihre Teilnahme bis spätestens 27.05.2024 E-Mail: [email protected] oder Telefonnummer: 070 355 656

0 Shares:
You May Also Like